Humboldt Forum
Menü
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Asiatische Kunst/ Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, digitale Reproduktion: Jester Blank GbR
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Asiatische Kunst / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, digitale Reproduktion: Jester Blank GbR

2019 M01 31 19:30

Humboldt Forum Hightlights

Vishnu, Zeus & Co

@ Altes Museum

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

auf Deutsch

Unsere Welt hat viele Gesichter. Religionen mit vielen Gottheiten antworten auf diese irdische Vielfalt mit 'himmlischen' Entsprechungen. Der bunten Menschenwelt stellen sie einen Kreis verschiedener Gottheiten gegenüber: Männliche, weibliche, mit unterschiedlichen Temperamenten und Funktionen.

Sie sind Anlaufstelle in der Not, Vorbild und geistiger Orientierungspunkt. Und sie stehen für Energien, welche die Welt in einer über den Menschen hinausweisenden Dimension prägen. In der griechisch-römischen Antike genauso wie im Hinduismus, der heute mit über einer Milliarde Gläubigen weltweit drittgrößten Glaubensgemeinschaft.

Die Götterwelt des Hinduismus wird zukünftig im Humboldt Forum zu sehen sein – in unmittelbarer Nachbarschaft zu den klassisch-antiken Göttern im Alten Museum. In der Rotunde, einem der schönsten Räume der Staatlichen Museen zu Berlin, ist nun als Vorbote des indischen Götterhimmels vorübergehend eine Statue des Hindu-Gottes Vishnu zu Gast bei Zeus & Co. Er steht mitten unter den Göttern der Griechen und Römer.

Gespräch

Ausgehend von der indischen Götterfigur Vishnu, derzeit bei den Göttern der Antike im Alten Museum ausgestellt, sprechen Expertinnen und Experten über westliche und östliche Gottheiten im Vergleich.

Martin Maischberger, Klassischer Archäologe, Museumskurator und Stellvertretender Direktor der Antikensammlung wird für die antiken Götter sprechen; Martina Stoye, Kuratorin für die künftig im Humboldt Forum zu sehende Kunst Süd- und Südostasiens des Museums für Asiatische Kunst, wird im Vishnu-Bild verschlüsselte Botschaften offenlegen. Der aus dem indischen Varanasi stammende Sanskritist und Computerlinguist Anand Mishra wird lebendige Perspektiven aus der indischen Sicht eines Hindu wie auch des Religionswissenschaftlers beitragen.

Das Gespräch moderiert die Schauspielerin und Journalistin Paula D. Koch.

Humboldt Forum Highlights
+


Die ersten 15 Highlights des Humboldt Forums werden in zwei Formaten von Oktober 2018 bis Mai 2019 vorgestellt – in einer Ausstellung sowie in Gesprächen an unterschiedlichen Orten in Berlin.

Mehr Informationen ►

Spread the word

#humboldtforumhightlights