Humboldt Forum
Menü
© Walter Womacka / VG Bild-Kunst, Bonn 2018 / picture alliance / Arco Images / Fotograf: Schoening
“Aus der Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung". Glasfenstergestaltung von Walter Womacka am ehemaligen Staatsratsgebäudes der DDR. © Walter Womacka / VG Bild-Kunst, Bonn 2018 / picture alliance / Arco Images / Fotograf: Schoening

2018 M11 4 11:00

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Mythos der Revolution. Karl Liebknecht, das Berliner Schloss und der 9. November 1918

@ ESMT Berlin – European School of Management and Technology

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich, im Tower View der ESMT Berlin

auf Deutsch

Zum 100. Jahrestag lädt das Humboldt Forum zur Buch-Präsentation „Mythos der Revolution. Karl Liebknecht, das Berliner Schloss und der 9. November 1918“ ein. Die Autoren Dominik Juhnke, Judith Prokasky und Martin Sabrow werfen neues Licht auf die legendäre Republikausrufung durch Karl Liebknecht am Berliner Schloss. Eine kurze szenische Leseperformance des Regisseurs und Dramaturgen Clemens Bechtel führt in die Geschehnisse vor hundert Jahren ein.

100 Jahre Ausrufung der Republik

100 Jahre ist es her: Das Ende der Monarchie in Deutschland. Ein zentrales Datum für das Humboldt Forum, das heute dort entsteht, wo einst das kaiserliche Schloss stand. Hier rief Karl Liebknecht am 9. November 1918 die „freie sozialistische Republik“ aus – ein Moment, der in den folgenden Jahrzehnten mythisch überhöht wurde. Was genau in diesen legendären Momenten geschah, ist allerdings unklar. Zeugenaussagen und Zeitungsberichte widersprechen sich.

Publikation und Leseperformance

Dies ist der Ausgangspunkt für die neue Publikation der Stiftung Humboldt Forum Mythos der Revolution – Karl Liebknecht, das Berliner Schloss und der 9. November 1918. Dominik Juhnke, Judith Prokasky und Martin Sabrow haben die Geschehnisse, ihre Vor- und Nachgeschichte erstmals detailreich rekonstruiert und anschaulich dargestellt, wie der Mythos entstand. Im ehemaligen Staatsratsgebäude, das die DDR wirkungsvoll mit dem historischen „Liebknecht-Portal“ schmückte, sprechen die Autoren über die Komplexität der historischen Quellen und die polarisierte Erinnerung im geteilten Deutschland. Vorangehend führt eine szenische Leseperformance des Regisseurs und Dramaturgen Clemens Bechtel in die Stimmung der Novembertage ein.

Eintritt & Anmeldung

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich hier verbindlich an.

GesprächsteilnehmerInnen
+


Dominik Juhnke ist assoziierter Wissenschaftler am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.
Dr. Judith Prokasky ist Historikerin, Publizistin und Kuratorin. Sie hat vier Jahre lang den Bereich Museum des Ortes der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss aufgebaut und geleitet.
Prof. Dr. Martin Sabrow ist Direktor am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Moderation: Dr. Irmgard Zündorf, Leiterin des Bereichs Public History am ZZF Potsdam.

Szenische Leseperformance
+


Dramaturgie und Umsetzung: Clemens Bechtel
Konzept und Umsetzung: Andrea Rieder
SchauspielerInnen: Thomas Bading, Franziska Hering-Jansen, Michel Diercks

Publikation: Mythos der Revolution
+


In Mythos der Revolution unternehmen Dominik Juhnke, Judith Prokasky und Martin Sabrow eine detailreiche Rekonstruktion der Geschehnisse rund um das Berliner Schloss und werfen ein neues Licht auf den wichtigsten Auftritt im politischen Leben des Arbeiterführers Karl Liebknecht. Die einzelnen Beiträge untersuchen, wie Liebknechts Proklamation zum Mythos der Revolution wurde – von der Ambivalenz der Augenzeugenberichte aus den Novembertagen 1918 über die Ikonisierung des sogenannten Liebknechtportals unter DDR-Staatschef Walter Ulbricht bis hin zur polarisierten Erinnerung im geteilten Deutschland.

Mythos der Revolution. Karl Liebknecht, das Berliner Schloss und der 9. November 1918 ist in der Reihe Im Fokus – Humboldt Forum im Berliner Schloss erschienen, die von Lavinia Frey und Johannes Wien herausgegeben wird. Erscheinungsdatum ist am 28. September 2018 im Hanser Verlag, 128 Seiten, 15 Euro (ISBN: 978-3-446-26089-4).

ORTS-Termin ist eine Veranstaltungsreihe des Bereichs Geschichte des Ortes der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, der seit Anfang 2015 zur Beschäftigung und Diskussion der facettenreichen 800-jährigen Geschichte des Berliner Schlossplatzes einlädt.

Spread the word

#humboldtforum

© SHF / Rolf Schulten
2018 M06 9

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Bier, Buletten, Barock. Buchpräsentation und Gespräch

Vorstellung des Fotobuchs „Barock in Arbeit – Die Kunst der Rekonstruktion und das neue Berliner Schloss“ in der Schlossbauhütte in Spandau.

Novemberrevolution 1918
2018 M04 15

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Das Berliner Schloss – Große Kulisse für Politik und Propaganda

Eine Filmmatinee mit Filmen zum Berliner Schloss aus den Jahren 1909 bis 1950

Stahlschrott auf der Abbruchstelle des ehemaligen Palastes der Republik (2003). © ddp /M. Kappeler
2017 M11 5

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Der diskrete Charme der Utopie – Palast der Republik 2004–2005

Speed-Dating mit Initiatorinnen und Initiatoren und Künstlerinnen und Künstlern der kulturellen Zwischennutzung des Palastes der Republik (2004–2005)

Die Wohnung Friedrich Wilhelm IV. im Berliner Schloss
2017 M05 3

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Schinkels Räume – Exotische Träume

Buchpräsentation und Baustellenführung zur Wohnung Friedrich Wilhelms IV. im Berliner Schloss mit dem Architekten Fabian Hegholz

Demontage Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmal, 1950
2017 M04 2

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Vom Schloss des Königs zum Palast des Volkes

Wie das Schloss und seine Umgebung vor 1950 tatsächlich aussahen, zeigt die von Jeanpaul Goergen kuratierte Filmzeitreise anhand von selten gezeigten historischen Aufnahmen

Portal IV des Berliner Schlosses
2017 M01 23

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: Wie original ist das Original?

„Wie rekonstruiert ist die Rekonstruktion? Das Portal IV des Berliner Schlosses“ – der Kunsthistoriker Bernd Lindemann erläutert die Besonderheiten des sogenannten Liebknecht-Portals

Grabungen auf dem Schlossplatz
2016 M11 16

Geschichte des Ortes

ORTS-Termin: „Das Berliner Schloss. Geschichte und Archäologie“

Michael Malliaris und Matthias Wemhoff lesen aus ihrem neuen Buch. Eine Veranstaltung des Museums des Ortes der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss