Humboldt Forum
Menü
© Antonio Reetz-Graudenz
Tunneltaufe

2018 M05 9

Tunneltaufe und Tunnelschlag

Der U-Bahnhof Museumsinsel wird einen großen Beitrag dazu leisten, viele Besucherinnen und Besucher ins Humboldt Forum zu bringen. Seine Fertigstellung wird einen enormen Standortvorteil mit sich bringen - nicht nur für das Humboldt Forum, sondern für all die vielen Museen und Kulturinstitutionen in der Nähe. Schon jetzt spricht man wohl zu Recht vom künftigen Kulturbahnhof. Der neue U-Bahnhof soll Endes 2019 im Rohbau fertig sein.

Am 9. Mai feierten die Mineure den Start der bergmännischen Arbeiten für den Bau der künftigen Bahnhofshalle mit einer Tunneltaufe und einem Tunnelschlag. Im Schutze eines riesigen Vereisungskörpers wird in den nächsten Monaten mit Fräse und Bagger ein neuer Tunnel aufgegraben, der für den Bau der Bahnhofshalle zwei bereits bestehende Tunnel miteinander verbinden wird.

Auf der Baustelle der östlichen Baugrube in unmittelbarer Nähe der Baustelle des Humboldt Forums im Berliner Schloss feierten mit den Mineuren auch Vertreter der BVG, der Projektrealisierungs GmbH U5 und beteiligter Baufirmen sowie Lavinia Frey, Vorstand Kultur der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss. Letztere in einer ganz besonderen Rolle. Angesichts der großen Bedeutung des U-Bahnhofs Museumsinsel für das Humboldt Forum und mit großem Respekt vor den anstehenden Arbeiten der Mineure hatte sie zugesagt, den Bau des Tunnels als Patin zu begleiten und als Stellvertreterin der hl. Barbara auf Erden, der Schutzheiligen der Tunnelbauer und Mineure, zu fungieren.

Baustelle U-Bahn
Tunneltaufe

So war es ihr an der Feier eine große Ehre, dem neuen Tunnel ihren Namen zu geben und nach einer ökumenischen Segnung in bergmännischer Tradition den symbolischen Tunnelanschlag vorzunehmen. Verbindendes sah Lavinia Frey besonders an diesem Tag aber nicht in der geographischen Nähe zweier Großbaustellen, oder in dem, was der Tunnel Lavinia für den U-Bahnhof und dieser für die gesamte Museumsinsel einst leisten wird, sondern auch in dem Brauchtum an sich.

„Im Humboldt Forum geht es darum, anderen Kulturen zu begegnen, die Welt als Ganzes zu verstehen und dann wiederum die eigene Kultur besser kennenzulernen. Und so sehen wir, dass es in jeder Kultur Momente gibt, die den besonderen Schutz benötigen, welche in Rituale umgesetzt und erlebt werden. Glaube versetzt Berge. Den beteiligten Tunnelbauern wünsche ich einen unfallfreien Antrieb und ein herzliches Glückauf!“

Ökumenische Andacht
Tunnel Lavinia
Lavinia Frey, Vorstand Kultur der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, mit Implenia Geschäftsführer Stefan Roth. © Antonio Reetz-Graudenz
Tunnelschlag

Die heilige Barbara zählt zu den vierzehn Nothelfern, und ihr Verhalten im Angesicht von Verfolgung und Tod gilt als Symbol der Wehr- und Standhaftigkeit im Glauben. Da die Heilige der Legende nach von einem Felsen geschützt wurde, der sich öffnete und sie verbarg, wählten die Bergleute sie zu ihrer Patronin, ebenso die Hüttenarbeiter, Steinhauer und Geologen. Der Brauch der Tunnelpatin ist hauptsächlich in Deutschland und Österreich bekannt, fasst aber auch in anderen Ländern Fuß, so etwa in der Schweiz, in Bulgarien oder in Schweden.

Unterstützen Sie das 
Humboldt Forum im Berliner Schloss

Wir freuen uns über Ihre Spende zur Rekonstruktion der barocken Fassaden, damit Berlin mit dem neuen Schloss seine historische Mitte zurückbekommt.
Zur Spendenseite

Spread the word

#humboldtforum