Humboldt Forum
Menü

[Vom Mund zum Ohr] Zwei Klangwerkshops in den Sommerferien im Rahmen von [laut] Die Welt hören

Das Humboldt Forum bietet in den Sommerferien zwei Klangworkshops für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren an. Während jeweils fünf Tagen lernen junge Klangwerker von den Soundkünstlerinnen und -künstlern Siska , Fenia Franz und Felix Classen wie sie ihre eigenen Tonspuren komponieren. Die Workshops finden vom 9. bis zum 13. Juli 2018 und vom 13. bis zum 17. August 2018 jeweils von 10 bis 15 Uhr in der Humboldt-Box , Schlossplatz 5, 10178 Berlin , statt.

Geräusche einfangen, mixen, sampeln – während der Workshopwoche lernen die Teilnehmenden, wie sie mit professioneller Technik Sprachen und Töne aufzeichnen, wie Beatboxing funktioniert und wie sie eigene Soundscapes, Loops, Podcasts oder Hörspiele herstellen. Ausgangspunkt der Workshops sind die in der Ausstellung [laut] Die Welt hören präsentierten Klänge aus aller Welt. Inspirieren sollen aber auch Töne und Geräusche rund um die Humboldt-Box in Berlins historischer Mitte, die die Kinder und Jugendlichen in eigenen Stadtklangerkundungen einfangen. Zum Abschluss werden die Soundcollagen im Raumklang-Klangraum der Ausstellung Eltern, Angehörigen und Besucherinnen und Besuchern zu Gehör gegeben.

Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 15 Personen begrenzt, die Teilnahme kostet 80 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist bis drei Tage vor Workshopbeginn unter Tel. +49 30 266 42 42 42 oder per E-Mail an service@smb.museum erforderlich.

Die Ausstellung [laut] Die Welt hören in der Humboldt-Box lässt anhand des Berliner Phonogramm-Archivs des Ethnologischen Museums, des Lautarchivs der Humboldt-Universität zu Berlin und der AMAR Foundation in Beirut die Faszination von Klängen in einem breiten Frequenzbereich hör- und erlebbar werden. Die beiden Berliner Sammlungen, berühmt für ihre Tonaufnahmen aus aller Welt, kommen Ende 2019 im Humboldt Forum zusammen und bereichern dieses um eine klangliche Dimension und um die Vielfalt der Sprachen. Zur Erforschung unterschiedlicher Klangwelten und Klangkulturen laden bis September ein breites Vermittlungsprogramm und eine vielfältige Veranstaltungsserie in ganz Berlin ein.

Download

Download der Pressemitteilung als PDF

Pressekontakt

Michael Mathis
Pressereferent Kommunikation Kultur & Digitales
+49 151 1617 97 27 | E-Mail schreiben