Humboldt Forum
Menü

museum4punkt0. Presserundgang mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters

Pressemitteilung

Berlin, 18. Oktober 2018

Das Verbundprojekt museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft lädt zum Presserundgang mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Mittwoch, dem 31. Oktober 2018, um 11:30 Uhr im unteren Sonderausstellungsraum des Kulturforums, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, ein. Die Partner des Verbundes stellen erste Prototypen für digitale Bildung, Kommunikation und Partizipation in deutschen Museen vor. Das Humboldt Forum ist mit zwei Projekten an museum4punkt0 beteiligt.

Wie können sich Museen im digitalen Wandel gegenseitig stärken, neue Kompetenzen aneignen und Wissen vernetzen? Mit dieser Frage ist im Frühjahr 2017 das Verbundprojekt museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft gestartet. Gefördert von BKM, vernetzt das Projekt erstmals deutschlandweit sieben Kultureinrichtungen unterschiedlicher Größe und inhaltlicher Ausrichtung. Diese entwickeln gemeinsam digitale Vermittlungsformate und beraten sich in Fragen der Umsetzung und des nachhaltigen Betriebs.

Beim Pressetermin sprechen Staatsministerin Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, und Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Im Anschluss präsentieren die Projektpartner an sieben Ständen ihre Konzepte und Prototypen. Dabei besteht Gelegenheit zu Interviews mit Monika Hagedorn-Saupe, Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin, Christina Haak, Stellv. Generaldirektorin der Staatlichen Museen zu Berlin, Simone Eick, Direktorin des Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven, Georg Hohmann, Leiter Deutsches Museum Digital, Roland Wehrle, Präsident der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte e. V., Michael Fuchs, Präsident Vorstand Fasnachtsmuseum Schloss Langenstein, Willi Xylander, Direktor des Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz und Conrad Mücke, Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Im Verbundprojekt museum4punkt0 arbeiten Kultureinrichtungen von unterschiedlichem Profil, Größe, Organisationsform und Vertrautheit mit digitalen Prozessen intensiv zusammen. Die Sammlungen repräsentieren Aspekte der Kunst-, Kultur- und Migrationsgeschichte, der Naturkunde, des Brauchtums und immateriellen Kulturerbes sowie der Technologiegeschichte. Im Fokus des Projekts stehen die Besucher und Besucherinnen: Gesucht wird nach neuen Wegen, um in Austausch mit ihnen zu treten, individualisierte Angebote für sie zu entwickeln und zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Hierzu werden in sechs Teilprojekten Einsatzszenarien für moderne Technologien wie zum Beispiel Virtual Reality, Augmented Reality und 3D-Modellierung erprobt. Die Ergebnisse stehen schließlich allen Kultureinrichtungen in Deutschland zur flexiblen Nachnutzung zur Verfügung. Das Verbundprojekt ist auf drei Jahre angelegt und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Mit dem Humboldt Forum entsteht Ende 2019 ein neues kulturelles Stadtquartier in der Mitte Berlins. Durch das Zusammenführen herausragender Sammlungen mit bedeutenden Exponaten, darunter spirituelle Objekte und Kunstwerke aus Asien, Afrika, Amerika, sowie in vielfältigen Veranstaltungen regt das Humboldt Forum zu neuen Erkenntnissen über die Welt von gestern, heute und morgen an. Akteure im Humboldt Forum sind federführend die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Kulturprojekte Berlin und das Stadtmuseum Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin. Bereits jetzt ist das Humboldt Forum mit einem breiten Programm an Ausstellungen, Diskussionen, Performances, Workshops, Filmen und künstlerischen Interventionen präsent.

Weitere Informationen unter museum4punkt0.de

museum4punkt0. Presserundgang mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters

Datum Mittwoch, 31.10.2018, 11:30 Uhr
Ort unterer Sonderausstellungsraum des Kulturforums, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
Akkreditierung bis 26. Oktober 2018, 12 Uhr

Pressekontakt

Pressestelle der Stiftung Preußischer Kulturbesitz
pressestelle@hv.spk-berlin.de, Fax +49 30 266 41 2821
preussischer-kulturbesitz.de/presse

Download

Download der Pressemitteilung als PDF