Leitbild

Wir bauen als gemeinnützige Stiftung und künftige Eigentümerin das Humboldt Forum im Berliner Schloss an einem der zentralen Orte der Bundesrepublik. Seine anspruchsvollen Inhalte und die versöhnende wie zukunftsorientierte Idee, das Herz der Hauptstadt den Kulturen der Welt zu widmen, werden diesem Ort internationale Ausstrahlung verleihen.

Unsere Werte

Qualität
Die Stiftung setzt Qualitätsziele in allen Bereichen ihres Handelns und gewährleistet durch die frühzeitige Einbindung von ausgewiesenen Experten die Erfüllung und Einhaltung der Pläne des Architekten und der Vorgaben durch die Politik.

Solidität
Das Team der Stiftung bilden Mitarbeiter mit einem hohen Erfahrungsschatz in ihrem jeweiligen Fachgebiet. Wir arbeiten partnerschaftlich und nach internationalen Qualitätsstandards zusammen.

Exzellenz
In den Gremien unterstützen gesellschaftlich, kulturell und politisch intensiv vernetzte Persönlichkeiten mit ihrem Rat und ihrem Engagement die Aktivitäten und Ziele der Stiftung.

Vertrauen
Als gemeinnützige Stiftung garantieren wir, dass das Engagement der Spender ankommt und ihre Förderung auch zielgerecht umgesetzt wird.

Flexibilität
Die Stiftung geht auf die persönlichen Anliegen der Spender individuell ein und findet gemeinsam mit ihnen den geeigneten Weg für eine Förderung.

Unser Ziel

Die Ideale der Brüder Wilhelm und Alexander von Humboldt, die dem Humboldt Forum seinen Namen geben, ihre Ideen von Toleranz, Aufklärung, Bildung, Freiheit im Geist und Weltoffenheit im Denken, werden zu einem unverstellten und neugierigen Blick auf die Welt führen.

Der geschichtsträchtige Ort des Berliner Schlosses wird als Humboldt Forum ständigen Wandel symbolisieren, von dem starke Impulse in die Gesellschaft ausgehen werden. Das Humboldt Forum wird ein Ort der Bewegung, der Begegnung und des Austausches mit den Kulturen der Welt sein.

Das Humboldt Forum im Berliner Schloss wird die Spannung von Geschichte und Zukunft an diesem Platz widerspiegeln und kreativ aufheben, die sich schon aus den historischen Barockfassaden im Kontrast zu seinen modernen Inhalten ergibt. Das Humboldt Forum wird eine kulturelle und im ursprünglichen Sinn politische Stätte, aber auch ein Ort, der zur nachhaltigen Lebensweise beiträgt.

Unser Weg

Wir wollen einen spannenden Ort der Weltkultur bauen. Als Schaufenster der Welt für die Welt sollen sich die Sammlungen und Aufgabenbereiche der Partner (Stiftung Preußischer Kulturbesitz – Staatliche Museen zu Berlin, die Kulturprojekte Berlin mit dem Stadtmuseum Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin) im Humboldt forum im Berliner Schloss in idealer Weise präsentieren und ergänzen. Sie finden dort Raum für neue, gemeinsame Entwicklungen. Der Umzug der Museen aus Dahlem werden die Sammlungen auch verändern. Diesen Prozess wollen wir aktiv und unterstützend begleiten.

Wir wollen das bürgerschaftliche Engagement und die Begeisterung für das Projekt entfachen. Wir sind der Überzeugung, dass erst die Einbindung der Bürgergesellschaft dieses von breitem politischem Konsens getragene Projekt zu einem Bürger-Projekt macht. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger eröffnet ihnen eigene Gestaltungsräume.

Wir wollen Menschen aller Alters- und Bevölkerungsgruppen ansprechen und für die Ideen des Humboldt Forums im Berliner Schloss begeistern. Das Humboldt Forum wird ein offenes und lebendiges Haus werden, ein Haus für Junge und Alte, für Berliner und Gäste der Stadt, jeder soll sich angesprochen fühlen, jeder ist willkommen.